MARINUS VAN AALST
57 Tage Bewässerung

Dritter Beitrag zur Ausstellungs-Trilogie "Natur forte"

Ausstellungsdauer:
9. September bis 4. November 2012

van aalst

Für das Finale der Reihe „Natur forte”
hat Marko Schacher den in Böblingen lebenden Künstler Marinus van Aalst eingeladen.

Seine sich zur Rauminstallation ausdehnenden Exponate entfalten eine eigentümliche stille Poesie, die in einer Welt der ständigen Reizüberflutungen geradezu anachronistisch anmutet. Ein uns aus der Landwirtschaft vertrauter Wassertankwagen, ein von diesem abhängiges Bäumchen, die akustische Übertragung der nötigen Tropf-bewässerung, eigene Skizzen und eine filmische Annäherung an Bewässerungs-anlagen vereinen sich zum vielschichti-gen und multisensualen Feldversuch.

Dank der Einbeziehung des örtlichen Forstamts und des Bauhofs wird das globale Thema der Wasserknappheit mit lokalen Bezügen verbunden.

Zur Ausstellung erscheint ein limitiertes Auflageobjekt.

Finissage am 4. November
um 16 Uhr

Lesung mit Sonja van Aalst
„Hommage an die Natur”

im Anschluss daran laden wir zu
einem Gespräch mit dem Künstler.

Raum für Pflanzen
2012