Rainer Nepita, Bild zu Herbarium, Ausstellung im Raum für Pflanzen, Orangerie Kirchberg Jagst, 2014
Rainer Nepita / Herbarium
Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, den 6. Juli 2014, 11 Uhr, laden wir Sie, Ihre Familie und Freunde
herzlich in die Orangerie im Hofgarten, Kirchberg/Jagst ein.
Begrüßung: Inge Krause, Raum für Pflanzen, Einführung: Rainer Nepita im Gespräch mit Inge Krause
Ausstellungsdauer:6. Juli – 7. September 2014, samstags 14 - 17 Uhr, sonn- und feiertags 11 - 17 Uhr
und nach Vereinbarung 07951. 42221 oder 07954. 8661 sowie info@raum-fuer-pflanzen.de

Pflanzen sind Gegenstand der künstlerischen Arbeiten von Rainer Nepita. In seinem „Herbarium“ hat er jene Objekte des Kirchberger Kabinetts versammelt, deren florale Motive Pflanzen zeigen, die in Wäldern, auf Wiesen und Feldern wachsen. Rainer Nepita malt nach der Natur – bildet sie jedoch nicht naturalistisch ab.
Raum für Pflanzen
2014
Im Schaffensprozess löst der 1954 geborene Maler sein botanisches Gegenüber in einzelne Formelemente auf und verknüpft diese auf der Leinwand zu lyrischen Choreographien, die von der schöpferischen Kraft der Natur erzählen, ihren unendlichen Entwicklungsmöglichkeiten und ihrem verschwenderischen Reichtum an Formen und Erscheinungsbildern.

Künstlergespräch zwischen Rainer Nepita und Carine Dörflinger
Sonntag, 31. August 2014, 15 Uhr, Orangerie Kirchberg
Wer mehr erfahren möchte über die Arbeitsweise von Rainer Nepita und zugleich neugierig ist, was auf das Herbarium folgen wird, ist herzlich eingeladen zum Gespräch mit Rainer Nepita und Carine Dörflinger, deren Installation zum Kirchberger Kabinett ab dem 14. September in der Orangerie zu sehen sein wird.